Verbraucherschutz

Home ^ Verbraucherschutz

Zunächst möchte ich mich an dieser Stelle bedanken und verneigen vor dem leider viel zu früh verstorbenen Wolfgang Scholl (ehemals Verbraucherzentrale NRW und später Referent beim Verbraucherzentrale Bundesverband): Er war jahrelang mein Mentor und Förderer. In meinem ganzen Leben habe ich nie soviel gelernt, wie von ihm. Danke dafür Wolfgang. Du warst der Beste der Branche und mein Freund. Durch Dich habe ich Verbraucherschutz kennen und lieben gelernt.

Dazu gestellten sich dann später wunderbare Kollegen wie Manfred Westphal, Lars Gatschke und Nico von Gottberg (alle vzbv), sowie Andreas Gernt (VZ Niedersachen), Michael Wortberg (VZ RLP) und Peter Schütt (Versicherungsberater und ehem. Stiftung Warentest). Es war und ist eine großartige Zeit mit Euch. Danke für die Jahrzehnte, die ich mit Euch in vielen Projeken zusammenarbeite bzw. gearbeitet habe. Danke aber auch an alle anderen Kolleginnen und Kollegen aus dem Verbraucherschutz, vor allem natürlich aus der Netzwerkgruppe Versicherungen des vzbv.

Es ist übrigens ungemein wichtig, dass es diesen gibt. Auch der Verbraucherschutz lebt von der Leidenschaft seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Kurz zu meiner Historie:

Bereits seit 1992 arbeite ich für verschiedene Verbraucherzentralen und dem Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv). So werde ich beispielsweise seit dem Jahr 2003 alljährlich vom Vorstand des vzbv in die Expertengruppe Versicherungen berufen. Der Schwerpunkt meiner Tätigkeit liegt vor allem in der Entwicklung von Produktmindeststandards und Risikoanalysen, sowie in der Erstellung von zugehörigen Basisinformationen, Beratungsstandpunkten und Verbraucherinformationen.

Darüber hinaus teste ich Versicherungs-Vergleichsoftware für den vzbv, um dem immer unübersichtlicheren Versicherungsmarkt zu mehr Transparenz zu verhelfen. Seit vielen Jahren bin ich als Honorarberater für Versicherungen für die Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein e.V. tätig.

 Von 1996 bis zur Einstellung 2015 habe ich die Versicherungsordner in der bundesweiten Infothek der Verbraucherzentralen gepflegt und mit relevanten Tests bestückt. Von 1994 bis 2002 war ich verantwortlicher Entwickler für das seinerzeit großartige Versicherungsberatungsprogramm VBS2 der Verbraucherzentralen, welches unter anderem auch vom Wirtschaftsmagazin Capital und dem Magazin „Stern“ mitvertrieben wurde. Verbraucher konnten damit ihren persönlichen Versicherungsbedarf ermitteln.